Beratungshotline: +49 (0)89 9440 5059

Eigenbluttherapie

Hilfe bei Arthrose, Wunden und mehr

Anhaltende Schmerzen können uns das Leben zur Hölle machen. Sei es eine akute Sportverletzung oder eine chronische Erkrankung – Sie sind auf der Suche nach Möglichkeiten, um schmerzfrei durch das Leben zu gehen? Dann könnte die PRP-Eigenbluttherapie das Richtige für Sie sein. Auch in unserer Praxis in München-Haidhausen bieten wir dieses Verfahren zur Förderung der Selbstheilung und Behandlung von Schmerzen an.


So funktioniert die PRP-Eigenbluttherapie:

Durch ein spezielles Aufbereitungsverfahren wird aus Ihrem Blut eine Plasmakonzentrat gewonnen, das verschiedene körpereigene wachstumsfördernde, schmerzlindernde und Arthrose hemmende Eiweiße in konzentrierter Form erhält. Eine wichtige Bezugsquelle sind die sogenannten Thrombozyten, auch Blutplättchen genannt, die der Eigenbluttherapie ihren Namen geben. PRP steht dabei für plättchenreiches Plasma. Bei Verletzungen und Entzündungen werden die Thrombozyten und weitere aktive Blutbestandteile aktiviert, um die Heilungsprozesse zu unterstützen. Nicht immer kann unser Körper diese für die Selbstheilung in ausreichender Konzentration zur Verfügung stellen. Durch das von uns eingesetzte Aufbereitungsverfahren können die Blutkomponenten auf ein Vielfaches der natürlichen Konzentration gesteigert werden.

Je nach Indikation werden die gewonnenen körpereigenen Eiweißlösungen auf die zu behandelnde Stelle getropft oder alternativ in das betroffene Areal gespritzt. Auf diese Weise werden Heilungsprozesse aktiv beschleunigt und Schmerzen schnell und nachhaltig gemildert. Die schmerzlindernde Wirkung sowie der aktive Beitrag von körpereigenen Wachstumsfaktoren und Plasmaproteinen zur Wundheilung sind durch klinische Studien belegt.

Wundheilung und Schmerzlinderung durch die Kraft des eigenen Körpers

Die Eigenbluttherapie überzeugt mit einem breiten Anwendungsspektrum und hilft bei verschiedenen Beschwerden – zum Beispiel bei:

Bänder- und Muskelverletzungen sowie Gelenkproblemen in:

  • Schulter
  • Ellenbogen
  • Knie
  • Hüfte und Becken
  • Wirbelsäule
  • Hand und Fuß

Und auch bei Wundheilungsstörungen bei diabetischen Füßen, chronischen Wunden, Zysten, Druckwunden und Co. kann die Eigenbluttherapie angewendet werden.

Die Vorteile der Eigenbluttherapie überzeugen auf vielfältige Art und Weise. Das sind die wichtigsten Punkte:

  • Wirkstoffe aus körpereigenen Substanzen
  • Gute Verträglichkeit (auch bei Langzeitanwendung)
  • Beliebig viele Anwendungen möglich
  • Ambulante Therapie
  • Breites Anwendungsspektrum
  • Hoher therapeutischer Wert

Gerne beantworten wir Ihre Fragen – sprechen Sie uns gerne an!

Wir haben Ihre Neugier geweckt und Sie wollen die Behandlung in Anspruch nehmen?
Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin. Wir freuen uns auf Sie!

Copyright © 2020 redcat DESIGNGROUP